Prinziprebellin online
Prinziprebellin online

Das ist so was von meine Meinung:

Kommentare

Es sind noch keine Einträge vorhanden.
Bitte geben Sie den Code ein
* Pflichtfelder

 

    

So und jetzt tu ich wirklich meine Meinung Kund: Ich bin zu 100% FÜR die Zuwanderung aus muslimischen Ländern, insbesondere großzügig aus den Krisengebieten. Wir Deutsche brauchen Zuwanderung - Keine Frage! Deshalb wäre es mein Wunschszenario, wenn wir die Zuwanderung nach dem altbewährten Prinzip, im Krisenfall "Frauen und Kinder zuerst" gestaltet hätten. Wegen mir würde ich Asylbewerbern anbieten ihn im Austausch, gegen alle seine weiblichen Familienmitglieder und Kindern bis 18 Jahren, in die Heimat zurück zu schicken. Homosexuelle, Menschen mit anderen Geschlechtsidentitäten und alle, die sich nachweislich für Meinungsfreiheit und Demokratie, in ihren Herkunftsländern stark gemacht haben, bekämen eine sofortige Duldung und das Recht alle weiblichen Familienmitglieder mit Kindern nachzuholen. Mit so einer Geste kann ein Mann wahre Größe beweisen. Die Heimgereisten müssen auch keine Angst haben dass die Frauen hier in Deutschland belästigt werden, unsere Männer betreiben das nämlich nicht ganz so offensiv. Ich würde mir wünschen, dass jede vom Krieg gebeutelte Frau die Chance bekommt, ihre Kinder liebevoll in Freiheit aufzuziehen. Ein Junge, der Krieg erlebte und in Deutschland fühlen darf, dass nur frei sein kann, wer sicher ist, der könnte ein ganz cooler Typ werden anstatt Straßenkampf in der nächsten Generation zu lernen. Der faschistische, anerzogene patriarchiche muslimische Falschstolz könnte bereits in der ersten Generation ausgemerzt sein. Es dürften keine öffentliche Mittel mehr in die Förderung von Religion fließen, stattdessen sollten Wissenschaft, Ethik, westliche Werte, humanistische Ansichten und soziale Kompetenzen geschult werden. Jede liebende Mutter dürfte sich offen zu ihrem schwulen Sohn bekennen, Frauen könnten nachts wieder durch Parks in Europa spazieren oder ins Freibad gehen und sollten die muslimische Frauen, deutsche Männer belästigen, ich bin mir gewiss, unsere Parks wären voll mit höflichen, hilfsbereiten Männchen. Ich kann mir auch nur sehr schwer vorstellen dass Frauen, ohne radikal muslimische Zwänge, ihre zehnjährigen Töchter mit einem bärtigen Opa verheiraten möchten. Vielleicht wächst das ein oder andere Mädchen auf und darf erfahren dass Hunde tolle Gefährten sind, auch wenn in der Koranschule gepredigt wurde dass es unreine Wesen sind. Das sind alles nur verrückte Friedensfantasien die ich hege und grundsätzlich habe ich auch weniger Angst vor Selbstmordattentäterinnen als vor Attentätern. Wobei wir gleich beim nächsten Thema sind:

 

LECKT MICH AM ARSCH MIT DER GENDERFORSCHUNG!

 

Ich durfte mal eine richtig coole Socke kennenlernen, die ist in Bangkok unter ganz vielen gebildeten Leuten aufgewachsen, die ihre eigene Geschlechteridentität für sich definiert haben. Diese Leute leben seit Jahrzehnten ohne Gendertoilette und ohne empirischen Erhebungen in friedlicher Gesellschaft nebeneinander. Solche Sachen gibt´s wenn man wirklich tolerant, unvoreingenommen und kein radikales Arschloch ist. Leider verblendet JEDE Religion die freie Sicht und die Unvoreingenommenheit, das führt unweigerlich zur Verblödung.

Für mein weiteres Argument für die weibliche Einwanderung, bediene ich mich der Biologie: in der Biologie misst man die Nachhaltigkeit einer Population in der Anzahl der gebärfähigen Weibchen und eine Population alleine aus Männchen ist dem Untergang geweiht.. Wenn man eine nachhaltige Zuwanderung erreichen will, sollte man dem Nachwuchs dieser "gebärfähigen Weibchen" eine vernünftige Schulbildung und ein liebevolles, sicheres Umfeld schenken. Dann könnte die Integration von alleine klappen. Überdies bin ich überzeugt dass einige Migrantinnen das große Glück bei einem europäischen Mann finden würden. Frauen untereinander führen natürlich auch ihre Kriege, aber das tun sie selten mit Panzern, Drohnen, Minen, Maschinengewehren und Bomben. Außerdem finde ich Menschen aus den Krisengebieten zu großen Teilen richtig gut aussehend, aber ein soziales Experiment, das nur aus potenten Hengsten und belegten Stutent besteht, muss schief gehen. Wir müssen zugeben dass wir gescheitert sind.

 

Wenn alle Frauen der Welt solidarisch wären und Zusammenhalt schwören würden, wir hätten die uneingeschränkte WELTMACHT - (m) ein Traum......

 

#makelovenowar #wirsindallenurtiere #lasstdenshitstormbeginnen #bringtdieziegeninsicherheit #woliebefehltlasstfrauenandiemacht #femdomfantasies #teilenerlaubt #beigeschmackvonsatire #stelltmichindenrechtenblock #ichbinkeineemanze #ichbineinfreigeist

 

Aktuelles

das aktuellste, ist dass ich diese Homepage erstellt habe und nach und nach mit Inhalten füttern werde